Biomasse Heizkraftwerk (Foto:Schletter)

Wärmeversorgung

Das Biomasse-Heizkraftwerk erzeugt durch Verbrennung von Biomasse Strom und Wärme zugleich. Durch die Kraft-Wärmekoppelung wird Dampf über Turbinen geleitet, um Strom zu erzeugen und anschließend das Heizungswasser zu erhitzen. Dieses wird im unterirdischen Leitungsnetz zur Übergabestation des Kunden für die Aufbereitung von Warmwasser und Raumwärme geliefert. Das abgekühlte Wasser fließt zum Heizwerk zurück, wo der Kreislauf von vorne beginnt.

Die Hall AG ist ein Partnerunternehmen der Wärmeschiene Innsbruck – Wattens, die Wärme aus unterschiedlichen Quellen der Region für den Tiroler Zentralraum verfügbar macht und damit wertvolle Ressourcen spart und optimal einsetzt.