Gina Saners - Fotolia.com

Wärmepumpenförderung

Die Wärmepumpe nutzt, die während des ganzen Jahres in der Erde, der Luft bzw. im Wasser gespeicherte Sonnenenergie zum Heizen von Raumluft und Warmwasser. Dadurch werden fossile Energieformen wie Öl oder Gas durch Sonnenenergie ersetzt und schädliche Emissionen vermieden. Somit leistet eine Wärmepumpe einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Die Hall AG fördert elektrisch betriebene Wärmepumpen für Raumheizungen, die im Versorgungsgebiet errichtet und von der Hall AG mit elektrischer Energie beliefert werden. Die Höhe der Förderung ist abhängig von der elektrischen Anschlussleistung der installierten Wärmepumpe sowie von der Erfüllung der festgelegten Qualitäts- und Effizienzkriterien und beträgt bis zu € 300,-- je kW. Der Antrag muss spätestens drei Monate nach Inbetriebnahme der Wärmepumpe vollständig ausgefüllt und vom Installationsunternehmen oder dem Anlagenplaner bestätigt vorliegen. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Antrag für Wärmepumpenförderung.